Meister-Klasse Metall besucht Stahlproduzent Salzgitter AG

Unser Meistervorbereitungskurs Metall hat eine Exkursion zur Salzgitter AG unternommen, einem der größten europäischen Stahlzkonzerne. Mit dabei waren unsere Metallbauer, die Feinwerkmechaniker der Fachrichtung Maschinenbau sowie die Fachrichtung Werkzeugbau und Feinmechanik. Der Besuch in Salzgitter begann mit einem Vortrag im Besucherzentrum der Salzgitter AG. Im Anschluss ging es mit dem Bus über das Werksgelände zu einem der Hochöfen. Die Teilnehmer konnten dort die Stahlerzeugung hautnah erleben und lernen, wie ein Hochofen aufgebaut ist. Sogar einen Abstich haben sie live verfolgt. Dabei fließt der flüssige Stahl aus dem Hochofen und wird von der Schlacke getrennt.

Danach ging es weiter zur Gießerei. Dort wurde gezeigt, wie im LD Konverter das Roheisen mit Beigaben an Stahlelementen im Sauerstoffaufblasverfahren zum fast fertigen Produkt vermischt wird. In der Stranggießanlage konnten die Teilnehmer verfolgen, wie die sogenannten Brammen, also Stahlblöcke, gegossen werden. Die Werksbesichtigung endete im Walzwerk, wo die Brammen aufgeheizt und durch Walzanlagen zum fertigen Stahlprodukt umgeformt werden.

Die Tagesleistung des Werkes liegt bei etwa 14.500 Tonnen Roheisen und 12.500 Tonnen Rohstahl. Das Betriebsgelände umfasst eine Größe von 8,25 Quadratkilometern. Allein 40 Hektar davon sind Lagerfläche für Metallschrott, der später dem LD Koverter zugeführt wird und sowhol dem Veredeln als auch dem Kühlen dient. Ein gelungener, lehrreicher Ausflug!