Wir sind zertifiziert

Zu unserem Selbstverständnis gehören die Einhaltung von hohen Qualitätsstandards sowie die zuverlässige, kundennahe Umsetzung von Bildungsangeboten. Eine Auflistung unserer Zertifizierungen finden Sie hier.

Am 01. Juli 2009 ist das "Zweite Gesetz zur Änderung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (2. AFBGÄndG)" in Kraft getreten. Neben deutlich verbesserten Förderkonditionen für die Teilnehmer wurden auch die Anforderungen an die Eignung der Bildungsträger erhöht.

Der neue §2a AFBGÄndG schreibt vor, dass der Träger für die Durchführung der Fortbildungsmaßnahme geeignet sein muss. Die Eignung liegt vor, wenn es sich um einen öffentlichen Träger oder eine Einrichtung handelt, die unter staatlicher Aufsicht steht oder staatlich anerkannt ist, oder durch ein Zertifikat nachgewiesen wird, dass der Träger oder die Einrichtung

  • nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung - Weiterbildung - anerkannt worden ist oder
  • ein System zur Sicherung der Qualität anwendet und auch im Übrigen keine Umstände vorliegen, die der Eignung des Trägers oder der Einrichtung entgegenstehen."

Ein System zur Sicherung der Qualität liegt vor, wenn ein den anerkannten Regeln der Technik entsprechendes systematisches Instrument zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung dokumentiert, wirksam angewendet und dessen Wirksamkeit ständig verbessert wird.

Ein zertifiziertes Unternehmen muss insbesondere folgendes nachweisen: 

  • ein kundenorientiertes Leitbild,
  • Berücksichtigung arbeitsmarktlicher Entwicklungen bei Konzeption und Durchführung von Bildungsmaßnahmen,
  • Festlegung von Unternehmenszielen sowie Lehr- und Lernzielen,
  • Methoden zur Förderung der individuellen Lernprozesse,
  • regelmäßige Evaluierung der angebotenen Maßnahmen mittels anerkannter Methoden,
  • Unternehmensorganisation und -führung,
  • Durchführung von eigenen Prüfungen zur Funktionsweise des Unternehmens,
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit externen Fachkräften zur Qualitätsentwicklung und
  • Zielvereinbarungen, Messung des Grads der Zielerreichung und Steuerung fortlaufender Optimierungsprozesse auf der Grundlage erhobener Kennzahlen oder Indikatoren.