Reifendruckkontrollsysteme (Sachkundeschulung)

 

Ab dem 1. November 2014 müssen alle neu zugelassenen PKW über ein Reifendruckkontrollsystem verfügen. Für die Typengenehmigung der Fahrzeuge ist dies bereits seit dem 1. November 2012 verbindlich vorgeschrieben. Die Sachkundeschulung vermittelt das erforderliche Grundwissen rund um das Reifendruckkontrollsystem. Der erforderliche Zeitaufwand bei Standard-Dienstleistungen, wie z. B. dem Räder- oder Reifenwechsel wird somit transparent und kalkulierbar. Der Umgang mit RDKS-Werkzeugen zum Ein- und Umbau von Sensoren, den Abfragen der Sensordaten oder für Codierungen wird ebenso vermittelt.

Teilnehmer

Kfz-Mechatroniker/-in, Mechaniker/-in für Karosserie-/Fahrzeugbau, Reifenmonteure

Lehrgangsinhalte

  • Rechtlicher Hintergrund,
  • Anpassung der Serviceabläufe,
  • Erforderliche Werkstattausrüstung,
  • Programmieren und Kalibrieren der RDKS Systeme,
  • Aus- und Einbau sowie Zuordnung der Reifendrucksensoren,
  • Erkennen und Unterscheiden der Systeme.

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten ein Sachkundezertifikat

Dozent

Bernd Albert, Kfz-Techniker-Meister, tbz Paderborn gGmbH